Montag, 27. Mai 2013

Ein roter Farbfleck im grauen Regen


Mein Regenschirmchen

Bei uns in Hannover regnet es schon seit Tagen – und es ist kein Ende in Sicht! Graues Wetter, nass, kalt, ähnelt mehr dem November, als Ende Mai. Ohne Regenschirm gehe ich nicht mehr aus dem Haus – was an sich nicht schlimm ist, denn ich liebe meinen Regenschirm! Es war ein Geschenk von Janus. Er ist riesig, weiß und mit schwarzen Pünktchen überseht. Am Rand sind kleine Rüschen und er fällt einfach überall auf. Wenn ihr Interesse habt, ich hab ihn bei „Das Tropenhaus“ noch einmal gefunden.


Blick von Innen
Dazu ziehe ich meinen Herzallerliebsten Mantel an. Mit seiner kräftigen Roten Farbe trotze ich dem Regenwetter. Man kann ihn mit drei schwarzen Knöpfen zumachen, um die Taille ist ein rotes Band, was man zusätzlich zuschnüren kann. Hier mach in noch eine kleine süße Schleife rein. Oben liegt der Mantel enger an, unten fällt er weiter auseinander. Damit fällt er sehr schön und fühlt sich fast an wie ein Kleidchen. Gekauft habe ich den Mantel vor etwa eineinhalb Jahren bei H&M (Bei H&M einkaufen kommt sonst bei mir nur alle Jubeljahre vor…). Einen ähnlichen Mantel habe ich soeben bei Zalando gefunden.
 
Auf den Bildern habe ich noch ein leichtes Tuch um, welches ich von meiner Tante aus England geschenkt bekommen habe. Manchmal trage ich aber auch ein braunes mit Blümchen, ein graues oder ein anderes Knallrotes Tuch dazu. Die Farbe kann überraschend kombinierfreudig sein, ihr findet sicher etwas im eigenen Schrank.

Regenoutfit



Kommentare:

  1. dein regenschirm ist ja richtig süß und mit deinem roten mantel bist du wirklich ein toller hingucker :)

    AntwortenLöschen