Samstag, 25. Mai 2013

Zumba – Ein Lebensgefühl



Heute möchte ich euch Zumba vorstellen. Zumba ist ein Aerobic-Kurs mit Lateinamerikanischer Musik. Die Grund-Schritte sind meist aus dem Samba, Cha Cha Cha oder anderen Latein-Tänzen entnommen. Die Trainer zeigen sie häufig einmal am Anfang und dann heißt es einfach: Mittanzen! Die Bewegungen sind sehr weiblich, betonen Hüfte, Po und Oberweite. Trotzdem sind die Schritte nicht kompliziert. Wenn man die ersten 3-4 Stunden mitgemacht hat, kommt man eigentlich bei fast allem schon gut mit. 

Ich mache das seit etwa einem Jahr, hatte inzwischen einige verschiedene Trainer und kenne viele Lieder und viele Schritte. Trotz allem bin ich nicht besonders gut darin. Das macht aber nichts, das ist eine der wichtigsten Regeln beim Zumba: Es ist egal, wie es aussieht und dass man alles richtig macht, sondern dass es Spaß macht.

Zumba ist auch mehr, als nur ein Aerobic-Kurs. Die Musik verleitet einen mitzumachen, sich zu bewegen und einfach Spaß zu haben. Es ist eine Stunde in der Woche, in der man in die Karibik abtaucht, sich und seinen Körper kennen lernt, seine Weiblichkeit spürt und einfach abschalten kann. Für mich ist Zumba nicht nur ein lästiger Gang ins Fitness-Studio, sondern ich baue Stress ab und Selbstbewusstsein auf. 

Ich möchte euch drei Videos vorstellen. Das erste ist, um euch das Lebensgefühl von Zumba näher zu bringen. Das zweite zeigt, wie so ein Zumbakurs aussieht. Und wenn man genauer hinschaut, entdeckt man Wohlfühlfrauen und den ein oder anderen Schritt, der danebengeht. Es ist eben nicht alles perfekt. Und das dritte Video ist optional für diejenigen, die zu Hause in aller Ruhe ausprobieren möchten, ob sie damit klar kommen. 

 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen